Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Suppen

Altlaender Hochzeitssuppe

Altländer Hochzeitssuppe (gebunden, Originalrezept)

Wie gesagt, es ist ein "Originalrezept", ich esse es am liebsten auf "Hochzeiten", genügt aber auch für kleinere Feste, wie Konfirmationen oder Jubiläen! Es ist keine Vorsuppe! Es ist ein Hauptgericht, Eins von Dreien!

Nun zum Zubereiten:

Fleisch, Knochen, klein geschnittenes Gemüse, und die Gewürze ca. 2 Stunden kochen (Zeit zählt, wenn das Wasser kocht!)

Nach dem kochen werden Fleisch und Knochen herausgenommen. Das Fleisch in kleine Löffelbissen zerteilt. Sollte das Fleisch doch zu fett gewesen sein, überschüssiges Fett abschöpfen!

Butter und Mehl werden zu einer hellen Mehlschwitze verarbeitet und unter die heiße Suppe geben. Bei leichter(!) Hitzezufuhr ca. 30 min. ziehen lassen, gelegentlich umrühren. Topf vom Herd nehmen.

Die Rosinen werden mit wenig Wasser aufgekocht und heiß als Beilage vorbereitet.

Reichlich Flüssigkeit abschöpfen, gesondert abkühlen lassen und mit dem Eigelb verquirlen! Alles langsam unter die nicht mehr zu heiße Suppe geben (Ei darf nicht gerinnen), gut durchrühren und und evtl. etwas abschmecken, aber bitte nicht verwürzen!

Im Alten Land wird vorweg, beim Teller auffüllen und zum Schuss ein eiskalter Korn getrunken!

Zur Suppe wird das Weiß-/Rosinenbrot und die heißen Rosinen gereicht.

Ich wollte es auch nicht glauben, aber es schmeckt!

Wie gesagt, es ist ein Originalrezept, ist vom Kaloriengehalt mächtig und KEINE Vorsuppe!

Pfeffer habe ich nicht vergessen, gehört nicht dazu stört aber auch nicht. Porree kann auch verwendet werden, aber bitte, es ist keine Gemüsesuppe.

Viel Spass beim Variieren, denke mal, kaum ein Hobby-Koch verfügt über so eine Küche

Aber es ist ein altes Rezept, über 200 Jahre alt. Guten Appetit,

Willy aus dem Alten Land

Zutaten (für über 100 Personen)

  • 40 kg mageres Rindfleisch, am besten von junger Färse, hohe Rippe = gut und preiswert
  • 10 kg Markknochen (Rind)
  • 75 Liter Wasser
  • Salz
  • 8 große Sellerieknollen, möglichst mit frischen Herzgrün
  • 10 große Petersilienwurzeln, auch mit zartem Grün
  • 6 ganze Muskatnüsse, frisch reiben
  • 125 g Muskatblüte
  • 20 g Ingwer-Pulver
  • 2,5 kg Butter
  • 2,5 kg Weizenmehl gesiebt
  • 30 Eigelb
  • 4 kg Rosinen (hell)
  • 6 kg Weißbrot
  • 6 kg Rosinenbrot

Gekocht habe ich die Suppe in dieser Menge natürlich nicht, das Rezept hat mein Sohn mir liebenswürdigerweise mitgebracht, der 3 Monate Praktikum an Altländer Kochtöpfen gemacht hat. gegessen hab ichs schon oft, die Altländer "Hochzeiten" gerne und üppig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.